Kreisverband Greifswald
> Wo bin ich?

Fachgruppen - Fachgruppe Feldherpetologie
 
Fachgruppe Feldherpetologie

In der FG Feldherpetologie arbeiten interessierte Fachleute und Laien an der Erfassung von Lurchen und Kriechtieren, der Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und dem Schutz der Tiere in Greifswald und Umgebung.
 


 
  Von Froschkönigen und Urzeitdrachen

Ziele und Aufgaben der Fachgruppe Feldherpetologie sind die Erfassung und der Schutz in und um Greifswald lebender Amphibien und Reptilien. Interessierte Lurch- und Kriechtierfreunde, ob Jung oder Alt, sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und mitzuwirken, beispielsweise bei der Erfassung von Laubfrosch, Kammmolch, Zauneidechse und Co., beim Aufbau und der Betreuung von Krötenzäunen oder der Entdeckung sowie dem Schutz von Lebensräumen. Laubfrosch Weibchen (Hyla arborea)
Laubfrosch Weibchen
(Hyla arborea)
Bestimmung der Tiere am Amphibienzaun Eldena/ März 2008; Foto: Sebastian Stentzel
Bestimmung der Tiere am Amphibienzaun Eldena/ März 2008; Foto: Sebastian Stentzel
Nach ersten Ansätzen einer Gruppengründung in den 1980er Jahren, entwickelte sich im Jahr 2009 die Idee, aus dem "Krötenzaun Projekt Eldena" die Fachgruppe für Feldherpetologie innerhalb des NABU Greifswald zu gründen und zu organisieren.
Der Krötenzaun in Eldena wird nun schon seit einigen Jahren von Freiwilligen jedes Jahr neu aufgebaut und unterhalten. Das starke Interesses an den Tieren und der Wunsch etwas mehr für diese Tiere zu tun, mündete in der Gründung einer eigenständigen Fachgruppe. Portrait eines Zauneidechsen-Männchens (Lacerta agilis) aus Westfalen
Portrait eines Zauneidechsen-Männchens (Lacerta agilis) aus Westfalen
Frösche brauchen Partner!

Moorfrosch-Männchen (Rana arvalis) im Paarungskleid, Regenrückhaltebecken Eldena
Moorfrosch-Männchen (Rana arvalis) im Paarungskleid, Regenrückhaltebecken Eldena
Regelmäßige Treffen unserer Gruppe finden statt. Es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Fundmeldungen von Amphibien und Reptilien sowie tatkräftige Unterstützung werden gern entgegengenommen! Wir helfen und beraten z.B. auch bei Problemen und Fragen zur naturnahen Anlage von Gartenteichen. Führungen und Exkursionen können ebenfalls organisiert werden. Gern können Sie unsere Arbeit auch mit einer Spende unterstützen!
Kontakt: Falk Ortlieb
Email: Falk.Ortlieb (at) gmx.de
Telefon (mobil): 015776203124


Spendenkonto: Nabu - Feldherpetologie
Kontonummer: 508198829
Bankleitzahl: 150 616 38
Volksbank Raiffeisenbank eG
Ein naturnaher Gartenteich. Lebensraum für Teichmolch, Teichfrosch und Ringelnatter
Ein naturnaher Gartenteich. Lebensraum für Teichmolch, Teichfrosch und Ringelnatter

Die Seiten der FG Feldherpetologie finden Sie hier: http://www.mnf.uni-greifswald.de/institute/fr-biologie/zool-institut-museum/zool-museum/unterseiten/fg-feldherpetologie.html

 



 

So können Sie uns helfen
  Sie können unsere Arbeit auf vielfältige Weise unterstützen:
  • Werden Sie Mitglied im NABU und machen Sie uns stark.
  • Spenden Sie für eines unserer Projekte in Greifswald.
  • Sie haben kein Geld, wollen uns trotzdem helfen? Wir freuen uns über Ihre Zeitspende für verschiedene kleine und große Aufgaben.


  • Unser Service
      In unserer Geschäftsstelle erhalten Sie vielfältige Infos zum Naturschutz, unser Veranstaltungsprogramm, Broschüren und
    vieles mehr...

     

     

     

     

     

     
    Aktuell
    Archiv
    Veranstaltungen
    Projekte
    Fachgruppen
    Mitmachen
    Intern
    Kontakt